Dadant Bienenbeute mit Bauplan. Entscheidungshilfe für Imker

Nachdem ich die Baupläne der Einfachbeute herausgegeben habe sind viele Anfragen zum Bau einer Dadant Bienenbeute bei mir eingegangen. Leider habe ich selber aber noch nicht mit diesem Rähmchenmaß geimkert. Im nachhinein muß ich wirklich sagen LEIDER. Denn das Dadant- Mass bietet ein sehr ausgeklügeltes System. Schonend für den Imker und seine Bienen.

Hier gibt es den Bauplan

Einige Sagen: „Die perfekte Bienenbeute wird nicht von einem Tischler gebaut, sondern von einem Imker.“ Das soll heißen: Um eine gute Bienenbeute zu bauen muß man natürlich die Betriebsweise dazu kennen. Natürlich kommt es bei jedem Imker auf seine Individuellen Umstände drauf an. Aber gewisse Massnahmen sind den meisten imkern gleich. Da ich, wie bereits erwähnt, stets mit dem Zandermass gearbeitet habe. Musste ich mir die Dadant Betriebsweise erst noch recherchieren. Ich kann mir aber auch gut vorstellen demnächst mal einige Dadant Beuten selber zu bauen und zu testen.

Wikipedia Artikel zu Charles Dadant

Wikipedia Artikel zu Bruder Adam

Vorteile der Einraum- Beute (Brutraum in einer einzigen großen Zarge)

  • Einfacherer Zerrweg der Wintertraube (Verhungern der Bienenvölker im Winter unwahrscheinlicher)
  • Rückenschonende Arbeitsweise des Imkers, da der Brutraum nicht gehoben werden braucht und der Honigraum kleiner ist.
  • Geringerer Verbrauch des Winterfutters
  • Dadant ist nach Langstroth das zweithäufigste Rähmchen- Mass der Welt.
  • Bestens geeignet für die Buckfast- Biene nach Bruder Adam

Verwirrung um DAS Dadant Rähmchen

Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten. Leider hat sich aus dem Dadant Rähmchen auch eine Verwirrung herauskristallisiert, die ich hier erst noch aufklären möchte. Wer die Geschichte dazu erfahren möchte, der kann sich folgende Broschüre von Rainer Schwarz herunterladen.
Broschuere-Dadant-A5-web
Hier der Original link zu seiner Website

Folgende Begriffe haben mich erst etwas verwirrt: Dadant, US Dadant, Dadant Blatt, Dadant Europa, Dadant modifiziert, Zadant. Was ist was und was ist gebräuchlich. Im Handel werden unterschiedliche Rähmchen angeboten.

Das US Dadant Rähmchen ist in Deutschland am weitesten verbreitet in den Einraumbeuten
Das US Dadant Rähmchen ist in Deutschland am weitesten verbreitet in den Einraumbeuten

DAS Dadant- Rähmchen gibt es so eigentlich nicht. Das „Ur-Dadant-Rähmchenmaß“ wenn man den so will, ist das heutige  Langstroth- Rähmchen. So kommt es auch, dass das heute in Deutschland gebräuchliche US Dadant genau die gleiche Rähmchenbreite hat wie das Langstroth- Rähmchen. Nur die Höhe ist anders. Man könnte also den normalen Dadant- Brutraum verwenden und oben drüber im Honigraum das Langstroth- Rähmchen. (Wen einem die halben Dadant- Rähmchen im Honigraum zu klein sind).

Als Kurzerklärung kann man sagen, dass US- Dadant  ein anderer Begriff für Dadant modifiziert ist. Und Dadant Europa ein anderer Begriff für Dadant Blatt. Bei uns in Deutschland wird das US Dadant eher als das Dadant Blatt verwenden. Deshalb würde ich auch jedem Neu- Imker empfehlen mit dem US- Dadant Rähmchen zu starten. Zumal man da auch mit dem weit verbereiteten Langstroth- Rähmchen kompatibel ist. Zadant ist eine Mischung aus Zander und Dadant. Der Oberträger ist genauso lang wie bei Zander die Rähmchenhöhe aber ist wie bei Dadant. Auch wenn der Unterschied zwischen Zadant und US- Dadant nur in 5 mm Unterschiedlicher Länge des Oberträgers besteht, würde ich niemandem empfehlen mit  Zadant seine Imkerei zu beginnen. Auf Dauer wird das einen ärgern ein Sondermass zu haben.

Eine Weitere wichtige Frage beim ungeteiltem Brutraum ist, ob mit 10 oder 12 Waben geimkert wird. Ich hab mal hier einige Vor- und Nachteile herausgearbeitet, die als Entscheidungshilfe dienen können.

12 Waben Brutraum Vorteile:

  • schnellere Entnahme der alten Waben aus dem Brutraum indem 2 Waben mehr hinter das Schied gehängt werden können.
  • Es passt mehr Winterfutter in die Waben
  • Randwaben werden mit Futter gefüllt. Damit wird ein verhungern in Tracht- armen Sommerzeiten verhindert.
  • Quadratisch, praktisch, gut. 12 Waben ergeben eine quadratische Beute. Kalt- und Warmbau ist möglich.
  • Häufige Nutzung der 12 Waben- Beute in Deutschland

10 Waben Brutraum Vorteile

  • Einsatz einer Systembeute möglich (Die Systembeute ist die perfekte Beute um verschiedene Rähmchen- Masse miteinander zu vereinigen mit dem Aussenmass von 509×426 mm kann Zander, DNM, Dadant und Langstroth miteinander Zargen- weise kombiniert werden. Nur die Innenmaße sind unterschiedlich. Was aber nicht weiter schlimm ist. Der bee- space wird eingehalten.)
  • 10 Waben Beuten sind etwas handlicher als die 12 Waben Kästen.
  • Es passen mehr Bienenkästen auf den Anhänger falls Wanderungen anstehen.
  • 10 Dadant- Waben sind für jede Königin und ausreichend. Auch Winterfutter kann zu genüge untergebracht werden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *