Wer noch ein Wunder sehen möchte, soll zu den Bienengehen. Die Entstehung von Bienenwachs ist eine echt unglaubliche Geschichte. Bienen sind welche von den wenigen Geschöpfen auf unserem Planeten, die ihren Baustoff, das Bienenwachs, selber herstellen. Und zwar nicht etwa wie z. B. die Wespen, die Holz abnagen und zum Baustoff umwandeln.

Bienenwachs besteht aus Körpereigenen Stoffen der Bienen. Das sind körpereigene Fette, und Proteine. Diese unglaubliche Leistung vollbringen die Bienen nur in einem bestimmten Abschnitt ihres kurzen Lebens (ca. 60 Tage) als Baubiene.

Für die Produktion dieses wertvollen Baustoffes benötigen die Baubienen sehr viel Energie. Das wird auch dadurch einleuchtend, weil das Wachs ja an sie ein Festes Material ist. In dem Moment aber wenn es entsteht hat es einen zähflüssigen zustand. Das ist auch der Grund dafür, weshalb für Bautätigkeiten im Bienenvolk warmes Wetter am besten geeignet ist. (Obwohl die Bienen auch bei Regenwetter Bautätigkeiten ausüben).

 

Etwa in der Mitte des Videos sieht man Ventilierende Bienen. So ähnlich sieht es auch aus, wenn die Baubienen. Wachs herstellen. Dabei schieben sie kleine Wachsplättchen aus den Drüsen am Hinterleib. Die zunächst noch weiß sind. Bei der weiteren Verarbeitung werden diese Plättchen im Mund durchgekaut, mit weiteren Sekreten angereichert und weich gemacht. Durch den  Propolis erhält das Bienenwachs dann seine typische Farbe. Anschließend Ketten die Bienen sich zu einem Gerüst auf und fangen an mit dem Baustoff die Waben zu bauen.

Wachsherstellung benötigt sehr viel Energie. Man schätzt, dass die Energie von 13 Kilogramm Honig wird benötigt, um ein Kilo Wachs zu produzieren.

Die Waben haben mehrere Funktionen: Entweder legt die Königin die Eier herein und es entsteht neues Leben darin. Oder sie dient der Vorratshaltung für Pollen, der für die Brutpflege benötigt wird oder für Honig.

Bienen verdeckeln Ihren Honig um die Inhaltsstoffe zu schützen.
Bienen verdeckeln Ihren Honig mit Wachs um die Inhaltsstoffe zu schützen.

Manchmal sieht man auch einzelne leere Waben zwischendrin. In der heißen Jahreszeit kann diese Leerwabe zur Kühlung genutzt werden.

 

 

Ähnliche Artikel auf propolis-honig.de

Ähnlicher Artikel auf Wiki

Ähnliche Beiträge auf Imkerforum .de 

 

1 Kommentar


  1. Sehr interessanter Bericht. Auch das Video finde ich passend. Wirklich bewundernswert was da für ein Baustoff entsteht. Vielen Dank für die Aufklärung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *