Gerüche können krank machen

Wir treffen Sie überall. Wo wir hinkommen, was wir machen. Vor allem wo wir mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Die Rede geht um krank machende Gerüche. Vor allen Dingen sind das die Synthetischen Gerüche in Deos, Waschmittel, Shampoos und vielen anderen Alltagsgegenständen. Im ersten Moment vielleicht ganz angenehm können diese Stoffe unserem Körper Dauerhafte Schäden zufügen. Synthetische Gerüche werden in Labors zusammengestellt. Dabei sollen sie uns einen echten Geruchsstoff emittieren. Das kann eine Pflanze, ein Nahrungsmittel oder sonstige Erinnerungen in unserem Gehirn assoziieren. Der Sinn der Sache ist z. B. Konsumenten zum Kauf anzuregen oder einfach nur ein sicheres Gefühl nach einer Dusche oder Kleiderwäsche zu geben.

Viele unterschätzen die Wirkung von Geruchsstoffen auf unseren Körper.
Viele unterschätzen die Wirkung von Geruchsstoffen auf unseren Körper.

Was sind die Folgen

Leider ist unsere heutige Gesellschaft darüber gar nicht aufgeklärt, auf was wir uns da eingelassen haben. Der Mensch als biologisches Wesen braucht den Geruchssinn um sich in dieser Welt zurecht zu finden. Mit Hilfe von Gerüchen Suchen wir unsere Nahrung aus. Auch unsere Mitmenschen und die Wahl eines Partners beruht zu großen Teil darauf, „ob wir uns riechen können.“  Allerdings sind Synthetische Gerüche, flüchtige Chemikalien die wir durch die Nase aufnehmen und das hat weitreichende Folgen in unserem Hormonhaushalt, auf das Immunsystem und auf die einzelne Zelle.

Jeder von uns hat sich schon mal die Frage gestellt, warum wir es heute mit so vielen Krankheiten zu tun haben, die vor 100 Jahren in Mitteleuropa kaum einer Kannte. Die wenigsten von uns wissen nur, das Geruchsstoffe nach dem Metall Nickel, der häufigste Auslöser von Allergien ist. Wer nicht betroffen ist kann das Leid derer oft nicht nachvollziehen die mit Allergien zu kämpfen haben und teilweise daran sogar sterben.

Weiterhin können Synthetische Geruchsstoffe auch eine Neurodermitis (Schuppenflechte) auslösen. Das geschieht nicht von Heute auf Morgen. Aber man sollte bedenken, dass wir jeden Tag mit diesen Stoffen zu tun haben und leider ist es nahezu unmöglich diesem Einfluss auszuweichen.

Unsere Empfehlung

Das man mit Chemikalien achtsam umzugehen hat, das lernen wir schon in der Grundschule. Warum könne wir, als verantwortungsbewusste Erwachsene, dieses nicht auch weitestmögliche in unserem Alltag umsetzen. Verzichten Sie auf Deos mit Geruchsstoffen. Shampoos, Körperlotion und Zahnpflegemittel gibt es auch mit natürlichen Inhaltsstoffen und ohne Synthetische Geruchsstoffe. Seien Sie ruhig skeptisch bei  merkwürdigen Gerüchen in Kleidung, Schuhen und sonstigen Kunststoffartikeln.  Keiner von uns kann diesen Einflüssen entfliehen. Aber jeder sollte das in seinem Rahmen mögliche tun um gesund zu bleiben

 

Der CSN-Blog hat diese Thematik aufgegriffen und einen ausführlichen Artikel darüber verfasset.

Die Stiftung Warentest kritisiert Chemikalien in Raumdüften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *