Warum ist Honig manchmal so dünnflüssig und manchmal so hart?

Jeder Honig kristallisiert früher oder später. Bei einigen
Sorten geht es aufgrund des Höheren Gehaltes von Fruchtzucker schneller. Andere
hingegen kristallisieren langsamer Auf jeden Fall ist es ein Natürlicher
Prozess. Die Kunst des Imkers ist es nun zu bestimmen welche Sorte er den nun
geerntet hat und wie diese dann zu rühren ist. Rapshonig kristallisiert
innerhalb von einer Woche. Akazienhonig hingegen kann jahrelang Flüssig
bleiben. Wird dann aber dafür grobkörniger. Der Imker Entscheidet ob er den
Honig rühren muss oder ob die entsprechende Sorte bis zum Verzehr flüssig
bleibt.

Welche Honigsorte ist die Beste?
Es gibt eine Zahllose Menge an Honigsorten. Welcher ihr
geschmacklicher Favorit ist müssen Sie schon selber herausfinden. Man sagt,
dass die dunklen Sorten besser für die Bronchien seien, während Akazienhonig
besser zum Tee schmeckt weil er kaum Eigenaroma hat. Mein persönlicher Favorit
ist der Weißtannenhonig. Der hat echtes Suchtpotenzial. Auf dem Brötchen ist
der so schön würzig und herb. Kinder lieben eher die festeren Sorten wie
Rapshonig.

Wen Rapshonig aus der Schleuder Fließt, ist er schön Flüssig. Ohne Eine Rührbehandlung würde Rapshonig in einer Woche Steinhart werden
Wen Rapshonig aus der Schleuder Fließt, ist er schön Flüssig. Ohne Eine Rührbehandlung würde Rapshonig in einer Woche Steinhart werden

Wie bestimmt der Imker dass die Bienen einen bestimmten Honig
holen?
Bestimmen kann der Imker so etwas nicht. Aber wen Sie neben
einem Rapsfeld gestanden haben ist die Wahrscheinlichkeit das Rapshonig
eingefahren wurde eher groß. Deswegen alleine darf er aber auf dem Glas nicht
deklarieren das es Rapshonig währe. Ein erfahrener Imker weiß aber wie sich
Rapshonig verhält, wie er schmeckt und wie er kristallisiert. Notfalls kann er
in einem Honiglabor eine Analyse erstellen lassen.

Wie wird eine Honigsorte festgestellt?
Anhand der im Honig befindlichen Blütenpollen kann das Labor
feststellen welche Blüten beflogen wurden. Ein Sortenhonig besteht zu über 60 %
aus der deklarierten Sorte.

Worauf sollte beim Honigkauf geachtet werden?
Der Honig darf sich nicht in Schichten Abgesetzt haben oder
Flockig sein. Auch wenn der Honig sehr dünnflüssig ist, kann das ein schlechtes
Zeichen sein. Er könnte falsch behandelt worden sein. Aber Achtung Akazienhonig
zum Beispiel ist auch sehr flüssig. Auch Waldhonig kann recht flüssig sein. Das
ist nicht zwangsweise ein schlechtes Zeichen.

Was ist kalt geschleuderter
Honig?

Fakt ist das man Honig heiß nicht
schleudern kann warum nun auf vielen gläsern „Kalt geschleudert“ steht ist
nicht bekannt. Vermutlich ist das nur ein Werbeslogan um den Kunden anzulocken.
Genauso wie der Ausdruck „Imkerhonig“ auch das ist nur ein Werbeslogan. „Honig
Vom Imker“ hingegen ist ein echtes Verkaufsargument. Weil man damit regionale
Produkte kauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *